Vergänglichkeit


Was alles durch die Finger rinnt
der Sand
die Zeit
das Korn
der Wind

Was alles ganz zu Staub zerfällt
das Buch
die Stadt
der Mensch
das Geld

Was alles trägt der Wind davon
den Rauch
das Blatt
die Glut
den Ton

Was alles reißt die Brandung fort
das Boot
den Steg
das Haus
den Ort

Was alles kehrt nicht mehr zurück
die Kraft
der Mut
die Chance
das Glück

Was alles deckt uns zu ganz leis
der Schnee
die Nacht
der Tod
das Eis

 


zurück zur Lyrikauswahl